Der schlimmste Tag des Jahres

| November 13th, 2015

Heute ist Freitag, der 13. – für viele Menschen ein Tag des Unheils und der Missgeschicke. Doch passieren an diesen Tagen wirklich mehr schlimme Dinge? Die Antwort darauf ist ein klares Jaein! Die Wahrnehmung des Tages als 24-stündige Unheilsperiode verzerren wir uns gewissermaßen selbst und ich persönlich sehe hierfür zweierlei Dinge verantwortlich.

Zum Ersten ist man als mehr oder minder abergläubiger Mensch an diesem Tag quasi permanent in Alarmbereitschaft. Man achtet auf alles und nimmt jeden Makel wahr, um bei eventueller Gefahr direkt reagieren zu können. Dies hat jedoch zur Folge, dass man im Tagesdurchschnitt viel mehr wahrnimmt als an den meisten anderen Tagen. Diese verfälschte Wahrnehmung lässt uns dann zu dem Schluss kommen, es passierten mehr Unglücke als sonst.

Die zweite Sache ist, dass man durch das ständige Vorsehen ein anderes Verhalten an den Tag legt als man es für gewöhnlich tut. Die Folge: Es passieren mehr kleine Unfälle als normalerweise, weil man Dinge tut – häufig nur Kleinigkeiten -, die man sonst nicht getan hätte. Die ständige Erwartung, dass etwas passiert, führt am Ende also dazu, dass wirklich etwas passiert.

Deshalb für alle Leidenden der Hinweis: „Man soll nicht abergläubisch sein, das bringt nur Unglück!“ ;)

Comments are closed.